Grundsumme der Unfallversicherung 2020

Als Grundsumme oder auch Deckungssumme oder Versicherungssumme wird innerhalb der privaten Unfallversicherung der Betrag bezeichnet, der im Versicherungsfall an den Versicherungsnehmer ausgezahlt wird.

Sollte der Fall einer Invalidität eintreten, also einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung oder Schädigung von Dauer, so orientiert sich die Versicherungsleistung der Unfallversicherung anteilig an der Grundsumme, je nach prozentualem Grad der Invalidität. Dieser Grad wird auch als Invaliditätsleistung bezeichnet.

Die Deckungssumme der Unfallversicherung sollte also nicht zu niedrig gewählt werden. Zur Wahl steht außerdem, ob der Versicherte diese Grundsumme mit oder ohne die sogenannte Progression in den Vertrag aufnehmen will.

Grundsumme Unfallversicherung
Die Grundsumme der Unfallversicherung bestimmt die Höhe der Auszahlung

Abhängig von den individuellen Risiken, denen sich der Versicherungsnehmer ausgesetzt sieht, würde dann im Falle eines Invaliditätsgrades, der 26% übersteigt, eine überproportional hohe Versicherungssumme aus der Unfallversicherung ausgeschüttet werden.

So werden besonders schwere Fälle von Invalidität entsprechend höher abgesichert. Eine Unfallversicherung mit Progression zu vereinbaren macht immer dann Sinn, wenn der Versicherte mit dem Eintreten einer Invalidität oder einer Vollinvalidität kalkulieren muss.

Hier kann z. B. ein riskantes Hobby Grund genug sein, auf eine Progression zu setzen.

Die Grundsumme ist die Basis der Unfallversicherung

Im Gegensatz zur linearen Unfallversicherung sichert die progressive Unfallversicherung eine Vollinvalidität mit dem vereinbarten Vielfachen der Grundsumme ab.

Die Grundsumme der Unfallversicherung sollte immer ausreichend hoch gewählt werden, um die finanziellen Folgen einer Invalidität im Ernstfall abfedern zu können. Einem Wertverlust der Grundsumme aufgrund einer steigenden Inflationsrate kann mithilfe einer dynamischen Unfallversicherung beigekommen werden, der sog. Unfallversicherung Dynamik.

Die Grundsumme der Unfallversicherung würde in diesem Fall jährlich um einen bestimmten Prozentsatz steigern – allerdings mit der Konsequenz einer höheren Versicherungsprämie.

 

 

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 138

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.