Krankengeld in der Unfallversicherung 2021

Als Zusatzleistung wird das Krankengeld von Kranken- und Unfallversicherungen gezahlt, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Bei Angestellten übernimmt der Arbeitgeber im Krankheitsfall die Lohnfortzahlung für einen Zeitraum von sechs Wochen.

Da Angestellte in den meisten Fällen über die gesetzliche Krankenkasse versichert sind, erhalten sie nach Ablauf dieser Zeitspanne Krankengeld. Mit 70 % des letzten Bruttolohns fällt es allerdings bedeutend geringer aus als das bisherige Monatsgehalt. Hinzu kommt, dass von diesem Betrag Sozialversicherungsbeiträge geleistet werden müssen.

Diese finanziellen Einbußen können mithilfe einer privaten Unfallversicherung mit Krankengeld abgesichert werden.

Die Vereinbarungen zur Zahlung von Krankengeld können individuell getroffen werden. Bei Angestellten macht es Sinn, das Krankengeld aus der privaten Unfallversicherung nach der sechsten Woche zu beziehen, also nachdem die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall endet.

Unfallversicherung mit Krankengeld insbesondere für PKV Versicherte interessant

Unfallversicherung Krankengeld
Krankengeld als Unfallversicherung Option

Wer als Unternehmer, Freiberufler oder Selbständiger in der PKV (Private Krankenversicherung) ist, also privat krankenversichert ist, sollte über seine Krankenversicherung oder Unfallversicherung zusätzlich Krankengeld vereinbaren.

Eine Kombination ist sicherlich ratsam, da Krankengeld seitens der Unfallversicherung nur gezahlt wird, wenn die Ursache für die Arbeitsunfähigkeit in einem Unfall liegt. Häufig wird das Krankengeld nach dem dritten Krankheitstag fällig.

Es kann jedoch auch bestimmt werden, dass es bereits ab dem ersten Krankheitstag ausgezahlt wird. Wer sich jedoch dafür entscheidet, muss mit einer mitunter beträchtlich höheren Beitragssumme pro Monat rechnen. Ebenso ist die individuell bestimmbare Höhe des Krankengeldes ein immenser Faktor für die Kalkulation der zu entrichtenden Prämie. Es empfiehlt sich, vor Vertragsabschluss mehrere Angebote einzuholen, die jeweils verschiedene Krankengeld-Bedingungen vorsehen. Ganz bedacht kann der Versicherungsnehmer sich dann für eine Alternative entscheiden.

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 173

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.